Das System

 

Inhalt

Einsatzgebiet

 

Das neue System

 

Vorteile

 

Ausführungsbeispiel 1 (Kabeltrommel als Sternpunkt)

 

Ausführungsbeispiel 2 (Erdungsspieß als Sternpunkt)

 

Wichtig! - Gebrauchsanweisung

 

Das alte System

 

Nachteile des alten Systems

 

Der Erdungssatz komplett

 

Einsatzgebiet

Das Material zur Ableitung statischer Aufladung soll vorwiegend von der Feuerwehr bei der Förderung brennbarer Flüssigkeiten nach Gefahrgutunfällen o.ä. eingesetzt werden.

Das Material darf NUR zur Ableitung statischer Aufladungen eingesetzt werden!!!

Zur Ableitung der statischen Aufladung müssen alle im Förderstrom integrierten Einrichtungen leitend miteinander und mit der Erde verbunden werden.

 

Das neue System

Die Kabeltrommel mit 50 Metern Kabel und einer Steckbuchse am Kabelende sowie fünf Steckbuchsen als zentralem Sternpunkt ist das Herzstück des Systems.

Alle Kabelverbindungen werden sind mit verriegelbaren Steckkupplungen versehen.

Alle feuerwehreigenen Geräte werden mit einem Gerätekabel mit Stecker ausgestattet und werden nur noch mit einem Verlängerungskabel ausschließlich über Steckverbindungen mit dem zentralen Sternpunkt verbunden.

Die Verbindung zwischen der Kabeltrommel und den Kontaktelementen oder Geräten wird mit einem 10 oder 15 Meter langen Verlängerungskabel hergestellt.
Auf Wunsch sind auch andere Kabellängen möglich.

Die Kontaktelemente sind speziell auf die Erfordernisse des Gefahrguteinsatzes abgestimmt.



 

 

 

Vorteile

 

Ausführungsbeispiel 1 (Kabeltrommel als Sternpunkt)

Beim Austritt brennbarer bzw. explosionsfähiger Produkte wird zunächst direkt der auslaufende Behälter geerdet.
Wichtig!: Es muss immer "von der Einsatzstelle zum Erdpunkt" geerdet werden!!!
Vor der Förderung brennbarer bzw. explosionsfähiger Produkte wird die Förderstrecke bestehend aus Pumpe, Armaturen und Schläuchen vom defekten Behälter zum Aufnahmebehälter aufgebaut. Anschließend werden alle im Förderstrom integrierten Einrichtungen leitend miteinander und mit der Erde verbunden. Hierzu wird in der angegebenen Reihenfolge und Richtung

Siehe hierzu auch die Präsentationen mit detaillierten Anleitungen im Download

 

Ausführungsbeispiel 2 (Erdungsspieß als Sternpunkt)

Beim Austritt brennbarer bzw. explosionsfähiger Produkte wird zunächst direkt der auslaufende Behälter geerdet.
Wichtig!: Es muss immer "von der Einsatzstelle zum Erdpunkt" geerdet werden!!!
Vor der Förderung brennbarer bzw. explosionsfähiger Produkte wird die Förderstrecke bestehend aus Pumpe, Armaturen und Schläuchen vom defekten Behälter zum Aufnahmebehälter aufgebaut. Anschließend werden alle im Förderstrom integrierten Einrichtungen leitend miteinander und mit der Erde verbunden. Hierzu wird in der angegebenen Reihenfolge und Richtung

Siehe hierzu auch die Präsentationen mit detaillierten Anleitungen im Download

 

Wichtig! - Gebrauchsanweisung

 

Das alte System

Bisher verwendet die Feuerwehr in der Regel Erdungsmaterial, dass aus

besteht.

Die ableitende Verbindung wird dadurch hergestellt, dass die Gabelkabelschuhe an den Befestigungsschrauben M8 mit Flügelmuttern sowie die verschiedenen Klemmvorrichtungen an den feuerwehrfremden Einrichtungen angeschlossen werden.

 

Das alte System hat folgende Nachteile:

 

Der Erdungssatz komplett

 

Ausstattungsvorschlag für einen kompletten Erdungssatz
mit Kabeltrommel als Sternpunkt

Andere Individuallösungen sind auf Wunsch des Bestellers und nach Absprache möglich.

Auf Wunsch kann auch vorhandenes Erdungsmaterial um- oder nachgerüstet werden sowie Kabel mit einem Querschnitt von 16 mm² geliefert werden.